Drucken

Referenzen, Projekte, Anwendungsbeispiele

Bei der hier vorgestellten Auswahl von Monitoring-Projekten lieferten wir Hard- und Software und waren bei der Umsetzung mit Consulting, System- und Softwareentwicklung beteiligt.



Auswahl nach Bezeichnung: Brücke 1 | Damm 1 | Daten 1 | Daten 2 | Gebäude 1 | Gelände 1 | Gelände 2 | Gelände 3 | Gelände 4 | Gelände 5 | Gelände 6 | Gleis 1 | Gleis 2 | Gleis 4 | Gleis 5 | Gleis 6 | Schleuse 1 | Schleuse 2 | Stauwehr 1 | Tagebau 1 | Tunnel 1 | Tunnel 2 |

Automatisierte Überwachung eines Brückenbauwerks

Permanente Überwachung eines Brückenbauwerks während dem Einschub eines zweiten Brückenteils.
Die Analyse der Daten und Alarmierung erfolgen direkt vor Ort (komplette Onlineüberwachung)

Verwendete Totalstation:
  • Topcon GPT9000
AaNDoS 2015
nach oben

Gleis 6

Brückeneinschub


Temporäre Hangüberwachung mit Totalstation

Überwachung eines Rutschhangs im Bereich einer Baulücke in Ortslage.
AaNDoS prozessiert, analysiert und visualisiert in diesem Projekt alle manuellen Tachymetermessungen.

Verwendete Totalstation:
  • Topcon PS
AaNDoS seit 2015
nach oben

Gelände 6

Rutschmasse am Hangfuss


Permanente Gleisüberwachung mit Totalstation

Automatisierte Überwachung von Bahngleisen während des Baus einer Unterführung. Die Analyse der Daten und die Alarmierung erfolgen direkt vor Ort (komplette Onlineüberwachung).

AaNDoS seit 2014
nach oben

Gleis 5

Gleisüberwachung


Gleisüberwachung mit Totalstation

AaNDoS überwacht im permanenten Dauerbetrieb 12 Bahngleise während eines Pressvortriebs im Untergrund. Da sich die Totalstation im labilen Objektbereich befindet, rechnet AaNDoS nach jedem Messdurchgang automatisch eine freie Stationierung.

AaNDoS seit 2014
nach oben

Gleis 4

AaNDoS-Installation auf Gebäudedach

Deformationsmonitoring im Kupfer-Tagebau (Südamerika)

Mit Hilfe des Deformationsüberwachungs- und Analysesystem DC3 werden in einem der größten Kupfertagebaue der Welt Steilhänge und Stöße permanent überwacht.

DC3 seit 2010
nach oben

Tagebau 1

Kupfertagebau


Gleisüberwachung im Bereich eines Tunnelbahnhofs

Permanente Überwachung von Gleis, Gleisbett und Gebäude (Hebung/Senkung/Verkippung) während Neubaumaßnahmen an der Oberfläche.

DC3 2010/2011
nach oben

Gleis 2

Tunnelbahnhof


Überwachung einer Trinkwassertalsperre

Der 495m lange Erddamm mit mittigem Betonkern und Lehmdichtung wird mit Hilfe von AaNDoS permanent auf Deformation überwacht.

Verwendete Sensoren:
  • 5 L1 GNSS-Empfänger
  • 1 Lotmesseinrichtung (Typ Huggenberger Telelot)
  • zahlreiche Temperatursensoren
Manuelle Messungen (Tachymetermessungen, Lotmessungen und Sickerwassermessungen) fließen ebenfalls in das AaNDoS-System ein und werden mit analysiert. Die Datenkommunikation im Dammbereich erfolgt via RS485. Von außen kann auf die Talsperre via Glasfaserkabel zugegriffen werden. Alle Messdaten, Analyseergebnisse sowie der aktuelle Systemstatus können über ein Webinterface abgerufen werden.

DC3 seit 2009
AaNDoS seit 2012
AaNDoS Sösetalsperre/Harz Projektbeschreibung (deutsch) (3204kB)
nach oben

Damm 1

Trinkwassertalsperre


Geländeüberwachung im Bereich eines Kavernenkraftwerkes (Schweiz)

DC3 überwacht das Gelände im Bereich zweier bestehender Talsperren, während im Untergrund ein Kavernenkraftwerk gebaut wird.

Verwendete Sensoren:
  • 3 Totalstationen
  • 3 GNSS-Empfänger
Die Datenübertragung erfolgt über mehrere WLAN-Strecken (bis 4km). Aufgrund der extremen Topographie wurde im Voraus eine Funkplanung durchgeführt.

DC3 seit 2009
nach oben

Gelände 5

Bogenstaumauer


Überwachung einer Autobahnbrücke (Schweden)

Aufgrund des "instabilen" geologischen Untergrundes musste eine permanente Überwachung des Brückenkörpers durchgeführt werden. Eine eingehauste Totalstation (Topcon GPT9001) kontrollierte im Dauerbetrieb vollautomatisch über 25 Prismen. Da sich die Totalstation selbst im labilen Objektbereich befand, musste nach jedem Messdurchgang automatisch eine freie Stationierung gerechnet werden. Das Deformationsüberwachungs- und -analysesystem DC3 sammelte, analysierte und visualisierte Daten über einen Zeitraum von von über einem Jahr.

DC3 2009/2010
nach oben

Brücke 1

GPT-9001


Überwachung eines historischen Eisenbahntunnels (Schweiz)

Mit Hilfe einer Totalstation wurde ein permanentes Konvergenzmonitoring an mehreren Querschnitten im Tunnel durchgeführt. Die mit DC3 erfassten Daten wurden über ein mehre hundert Meter langes Ethernetkabel aus dem Tunnel geführt und dort prozessiert. Ein UMTS-Router machte Daten, Status und Konfiguration über das Internet zugänglich.

DC3 2008/2009

nach oben

Tunnel 2

Tunnel


Automatisierte Überwachung von Bahngleisen während eines Tunnelvortriebs

Mit Hilfe von DC3 werden während eines Tunnelvortriebs darüberliegende Bahngleise permanent auf Hebung/Senkung und Verkippung überwacht.

DC3 2007/2008
nach oben

Gleis 1

Tachymeter am Fahrleitungsmast

Kombinierte Überwachung von Tunnelquerschnitt, Gelände und Gleisanlagen (Schweiz)

Begleitend zum Tunnelvortrieb überwacht DC3 die Tunnelgeometrie, das darüberliegende Gelände und eine Gleisanlage.

Verwendete Sensoren:
  • 2 Totalstationen
  • zahlreiche geotechnische Sensoren

DC3 2007/2008
nach oben

Gelände 4

Tunnelportal


Geländeüberwachung im Bereich einer Autobahn (Schweiz)

Eines der bisher umfangreichsten Monitoring Projekte.

Verwendete Sensoren:
  • 2 Totalstationen
  • 6 GNSS-Empfänger
  • 190 Geosensoren

DC3 seit 2007
nach oben

Gelände 3

Tunnelportal


Überwachung einer Schleuse


AaNDoS seit 2009
nach oben

Schleuse 2

Schleuse


Überwachung einer Schleuse

Aufgrund des hohen Alters verschiedener Anlagenteile entschied man sich für eine automatische, permanente Überwachung der Schleusentürme durch das Deformationsüberwachungs- und -analysesystem AaNDoS. Die Neigungsmessung erfolgt mittels sechs Zeromatic Neigungsmessern der WYLER AG.

AaNDoS seit 2007
nach oben

Schleuse 1

Schleuse


Überwachung eines Wehres

Mit DC3 und 5 Leica Nivel 200 werden während Renovierungsarbeiten an der über das Wehr führenden Hauptverkehrsstraße die erforderlichen Überwachungsmaßnahmen durchgeführt.

DC3 seit 2006
nach oben

Stauwehr 1

Stauwehr


Überwachung eines Industriegebäudes

Auf diesem Gelände bedeckte nach kürzester Zeit alles, was ungeschützt offen lag, eine schwarze, klebrige, rußartige Schicht. Die eingesetzte Topcon GPT-8200 bekam zwar eine ausgediente Tonne als "Schutzhaube", sah aber trotzdem nach ein paar Wochen aus, als hätte man sie durch eine Altölwanne gezogen. An Funktionalität hatte sie jedoch nichts eingebüßt.

DC3 2006
nach oben

Gebäude 1

GPT-8000
GPT-8000 in Schutztonne


Überwachung Untertage

Eine kontinuierliche Beobachtung von möglichen Deformationen in einem Tunnel wird mit der Kombination aus DC3 und Tachymetern erreicht.

DC3 2006-2007
nach oben

Tunnel 1

Konvergenzmonitoring


Tunnelbau im Hochgebirge ... und oben drüber Stauseen ...

Geländeüberwachung während des Baus des Gotthard-Basis-Tunnels: In unwirtlicher Umgebung, teilweise nur wenige Monate im Jahr zugänglich, überträgt unser DC3-System GPS-Daten ins Tal zur weiteren Auswertung und Analyse.

DC3 seit 2002/2008
nach oben

Gelände 2

Hochgebirge


(K)ein Fall für GOCA-DC3 ??!!

Laufende Überwachungen in Bergsenkungsgebieten
  • Datenmanagementsystem DC3, 70cm-Funksystem F70, GSM, und Einbindung von Leica GPS500
  • Auswertung mit GOCA.

DC3 seit 2002
nach oben

Gelände 1

Bergbau


Vernetzung von GPS-Referenzstationen

Über das Landesdatennetz verbindet unser Datenmanagementsystem DC3 mehrere GPS-Referenzstationen unterschiedlicher Hersteller und führt die Daten in der Zentrale zu gemeinsamer Prozessierung zusammen.

DC3 2000
nach oben

Daten 2

GPS Referenzstationsnetz


Vermessung mit RTK auf einem Flughafen - mit eigener Referenz

Unser System, bestehend aus Referenzstation P2000 (NovAtel Inside), 70cm-Funksystem MTS und Datenmanagementsystem DC2 versorgt die Rover der Flughafenvermessung zuverlässig mit RTK-Korrekturdaten.

DC2 1999
nach oben

Daten 1

Flughafen